Blog

Leguan – Erstes Bild 2009

1 comment

Viele Leute sprechen mich immer wieder darauf an, dass ich die Fotografie vernachlässige. Ich gebe zu, dass ich aktuell wenig Zeit in die Fotografie investiere. Das schlechte Wetter hier im Norden, mein Beruf, mein Aquarium und dieser Blog sind argumentative Gründe dafür.

Gestern abend habe ich mir dennoch ein Bild aus meinem Portfolio gegriffen und etwas daran rumgebastelt. Obwohl das Bild bereits im letzten Jahr während meines Sommerurlaubes auf Teneriffa aufgenommen wurde, bezeichne ich es als mein erstes Werk in diesem Jahr.

Vielleicht gefällt es ja jemand von Euch:

leguan

Leguan

JerretLeguan – Erstes Bild 2009
mehr lesen

WinSCP – Daten durch die Firewall

No comments

In dem Artikel „SSH auf Port 443…“ habe ich bereits ausführlich darüber berichtet, wie ein Serveradministrator trotz Firewall auch z.B. vom Arbeitsplatzrechner seinen Rootserver/V-Server nahezu unbemerkt verwalten kann.

Um einen Server richtig zu administrieren kommt der Administrator oft nicht darum herum Daten auf den Server zu übertragen. In der Regel wird aber vom Arbeitgeber ein Datentransfer per FTP oder SCP durch entsprechende Firewalleinstellungen unterbunden.

Da das SCP-Protokoll ebenfalls auf dem SSH-Protokoll basiert und die Administration des gewünschten Servers bereits wie im genannten Artikel funktioniert, besteht nun die Möglichkeit auf dieser Welle mitzuschwimmen und mit dem Tool WinSCP nach angepassen de Einstellungen fast unbemerkt Daten vom Server und zum Server zu laden.

Die serverseitige Konfiguration bleibt dabei wie im Artikel „SSH auf Port 443…“ identisch. Clientseitig ist WinSCP wie folgt einzurichten. Hier beschränke ich mich auf zwei Screenshots und nur kurzen Erklärungen:

Zunächst muss WinSCP gesagt werden welcher Proxy mit welchem Port zur Datenübertragug mit dem HTTP-Protokoll genutzt wird. Darüber läuft dann auch der Internetdatenverkehr an der Firewall vorbei. Hier sind natürlich die richtigen Daten des Proxy zunächst in Erfahrung zu bringen und anschließen hier einzutragen.

Im zweiten Schritt gebe ich WinSCP die Verbindungsdaten bekannt. Durch Angabe der Portnummer 443 spiele ich dem Proxy meines Arbeitgebers vor, dass ich verschlüsselte Internetdaten übertrage. Durch Auswahl des Protokolls die Daten nun tatsächlich verschlüsselt und man kann dann nach einem Klick auf „Login“ die Datenübertragung zum und vom Server beginnen. Für einen Netztwerkadminstrator sieht es oberflächlich so aus, als würden verschlüsselte Internetseiten aufgerufen.

wscp2

wscp1

JerretWinSCP – Daten durch die Firewall
mehr lesen

Nikon D90 – Test

1 comment

Nun ist die Nikon D90 schon einige Zeit auf dem Markt. Ich selbst habe sie noch nicht in der Hand gehabt, um ein sachliches Urteil abgeben zu können. Zum Glück gibt es andere, die ebenfalls wert darauf legen, kaufinteressierte in ihrer Kaufentscheidung zu unterstützen. So auch Markus Dollinger’s Magazin für interessierte Menschen „…nachbelichtet“.

In dem Beitrag „Hands-On Nikon D90“ wird die Nikon D90 mit anderen Kameras von Nikon vergleichen. Wie ich finde… sehr sachlich.

Ich kann mich guten Gewissens diesem Bericht anschließen, obwohl ich die D90 selbst noch nicht getestet habe.

Danke Markus…

JerretNikon D90 – Test
mehr lesen

Nikon D3x – Portfolioerweiterung

6 comments

 

In meinen Berichten Nikon D3X und Nikon D3x oder D4? habe ich ja bereits die Vermutung ausgesprochen, dass eine Nikon D3x bald kommt.

Heute nun hat Nikon das neue Flagschiff bei den digitalen Spiegelreflexkameras vorgestellt. Die Nikon D3x.

Schaue ich in die Produktdetails der Pressemitteilung, stelle ich schnell fest, dass sich bis auf die Auflösung nicht viel wesentliches verändert hat. Spricht für die schon herausragende Qualität der Nikon D3.

Mein erster Einduck ist daher eher verhalten. Dennoch ist die Portfolioerweiterung durch die D3x duchaus sinnvoll, um im Megapixel mit Canon mithalten zu können.

Mein kurzes Fazit:

Wer nicht unbedingt eine so hohe Auflösung braucht, ist mit der Nikon D3 bereits gut beraten. Die angegebene unverbindliche Preisempfehlung der D3x ist mit 6,999 Euro in meinen Augen etwas utopisch. Realistischer ist wohl eher 6.000,00 Euro. Bei der D3 wird sich der Preis bald stabilisieren. Hier würde ich bei einem Preis von ca. 3.500,00 Euro zu einem Kauf raten.

JerretNikon D3x – Portfolioerweiterung
mehr lesen

Nikon D400

No comments

In einem Artikel bei golem.de habe ich erneut Gerüchte einer kommenden Nikon D400 gelesen. Bereits im zweiten Quartal 2008 kamen schon einmal Gerüchte über das Nachfolgermodell der D300 auf. Damals habe ich diesen Gerüchten kein Gewicht beigemessen. Es passte auch absolut nicht in Nikons Produkttimeline.

Schon damals wurde über alle möglichen Produktdetails, die in dieser Kameraklasse zu erwarten sind spekuliert. Jetzt wieder! Golem berichtet, dass aufgrund der Tatsachen, dass selbst die Nikon D90 mittlerweile die ISO-Werte der D300 erreicht und Canon´s EOS 50D als direkte Konkurrenz besser da steht als die D400, Nikon in Zugzwang ist.

Golems bericht zur Folge sollen die Leistungen der EOS 50D von Canon zumindest erreicht werden. Eher ist jedoch wahrscheinlich, dass eine mögliche neue Nikon D400 mit 16 Megapixel und einem HD-Filmodus auf den Markt kommt.

Ich glaube nicht, dass eine Nikon D400 noch in diesem Jahr erscheint. Zum einen, da die sehr stabile Preisentwicklung der Nikon D300 nicht anzeigt, dass sie ein Auslaufmodell ist und zum anderen ist es durch das bereits begonnene Weihnachtsgeschäft schon für eine Markteinführung zu spät.

JerretNikon D400
mehr lesen

Zwei Excel-Instanzen parallel ausführen

12 comments

Zwei Excel-Instanzen parellel auszuführen ist für mich gängige Praxis. Ich habe an meinem Computer zwei TFT-Bildschirme (Dual-Head) angeschossen und da macht es Sinn zwei unterschiedliche Excel-Tabellen nicht in einer Excel-Instanz auszuführen, sondern beide nebeneinander in verschiedenen Excel-Instanzen zu öffnen. Dieses erleichert die Arbeit in vielen Fällen enorm.

Ein Ereignis an meinem Arbeitsplatz und anschließendes „googeln“ zeigte mir, dass es offensichtlich nicht sehr bekannt ist, dass man auch zwei Excel-Instanzen nebeneinander ausführen kann. Dabei ist die nicht einmal ein Trick oder gar schwierig zwei Excel-Instanzen nebeneinander und völlig unabhängig voneinader laufen zu lassen.

Nach dem man eine Excel-Tabelle geöffnet hat und damit die erste Instanz, ist man geneigt die zweite benötigte Excel-Datei direkt aus dem Dateiexplorer zu öffnen. Um Systemressourcen zu schonen, wird die neu zu öffnende Datei jedoch in der gleichen und bereits bestehenden Excel-Instanz geöffnet. Zwar erkennt man, dass in der Taskleiste zwei Excel-Dateien geöffnet sind. Jedoch nur in einer Instanz.  Zu erkennen in der Excel-Menüleiste unter Fester.

Möchte man also zwei Excel-Instanzen nebeneinander ausführen, muss lediglich nachdem die erste Instanz bereits gestartet ist über den Direktlink zu Excel eine zweite Instanz geöffnet werden. Im Anschluss daran kann per Drag & Drop oder über Datei öffnen aus Excel die gewünschte zweite Datei geöffent werden.

Nun hat man zwei voneinander unabhängige Excel Anwendungen laufen, die man nach Wunsch auf dem Dual Head verschieben kann.

Hoffe geholfen zu haben…

JerretZwei Excel-Instanzen parallel ausführen
mehr lesen

Nikon D300 – Jetzt ist sie meine…

No comments

Zu einer Nikon D700 hat es denn doch nicht ganz gereicht. Lange war ich am überlegen, ob ich mir die D700 kaufen soll oder nicht. Nun ich bin zu dem Schluss gekommen, dass es vorerst auch die D300 tut.

Zwar liegen die Vorteile der D700 (Vollformat, geringeres Rauschen, höher ereichbare ISO-Werte, verbessertes D-Lighting, künstlicher Horizont usw.) klar auf der Hand. Wenn ich dann aber doch ehrlich zu mir bin, muss ich gestehen, dass ich aufgrund der Tatsache, dass ich „nur“ Hobbyfotograf bin, eigentlich keine Nikon D700 brauche. Zwar wird die D700 immer günstiger, dennoch ist ein Preisunterschied zur D300 von ca. 700 Euro ein Argument, das man nicht ignorieren darf. Ich habe dem sogar ein größeres Gewicht beibemessen als den gennanten Vorteilen der D700. Auch hätte ich zwar mit meinem DX 18-200mm VR arbeiten können, aber über kurz oder lang hätte ich auch hier noch einmal investieren müssen, um mir ein Zoom zuzulegen, dass das Vollformat unterstützt.

So bin ich also gestern los und habe mir die Nikon D300 gekauft.

*stolz wie Oscar*

JerretNikon D300 – Jetzt ist sie meine…
mehr lesen

Gerechtigkeit für kinderlose Ehepaare? Nein!

1 comment

Komisch! Eigentlich denke ich noch nicht über eigene Kinder nach und schon gar nicht über Ehepaare mit unerfülltem Kinderwunsch. Warum auch!?

Ich kann auch nicht sagen, warum mir dennoch heute morgen unter der Dusche plötzlich ein Gedanke daran nicht mehr aus dem Kopf ging. Ich werde etwas weiter ausholen…

Wer die Seite gelesen hat, die mich kurz beschreibt weiß, dass ich früher Steuerfachangestellter war. Immer wieder, ja auch heute noch, kommen mir Gedanken, die das Steuerrecht kritisch hinterfragen. Meist sind es Fragen wie beispeilsweise

  • Warum kann ich Miete nicht als Werbungskosten geltent machen? Denn ohne einen festen Wohnsitz habe ich auch keine Arbeit!

Vor nicht all zu langer Zeit habe ich im TV einen Bericht über Ehepaare mit unerfülltem Kinderwunsch gesehen. Ich schätze, daher hatte ich heute morgen diesen „Flashback“ gehabt.

Familien mit Kindern werden steuerlich deutlich günstiger dargestellt als Ehepartner ohne Kinder. Soweit so gut. Das kann ich noch vertehen. Der Staat möchte das viele Kinder geboren werden, die später in die Rentenkasse zahlen, die Wirtschaft ankurbeln usw.. Das Ehepartner z.B. durch Kinderfreibeträge auf der Lohnsteuerkarte und andere steuerrechtliche Vorteile, dazu animiert werden Kinder zu zeugen kann ich aus genannten Gründen verstehen. Auch kann ich verstehen, dass kinderlose Steuerpflichtige in gleichem Maße schlechter durch z.B. den Kinderlosenzuschlag zur Pflegeversicherung gestellt werden, ist für mich noch akzeptabel.

Nun stellt sich mir wieder so eine Frage zum Steuerrecht.

  • Waum müssen unfreiwillig, z.B. durch unfruchtbarkeit, Kinderlose die steuerlichen Nachteile trotzdem hinnehmen?

Hierzu habe ich einen passenden Artikel bei versicherungen-blog.net gefunden. Hier heißt es, dass

Die Gleichbehandlung von freiwilligen und unfreiwilligen Kinderlosen vor dem Gesetz ist nach Ansicht des Gerichts rechtmäßig, da auch Homosexuelle oder Menschen, die zwar den Willen, aber nicht den richtigen Partner für eine Familiengründung haben, auch zur Zahlung verpflichtet sind.

Scheiß abzocker Deutschland…

JerretGerechtigkeit für kinderlose Ehepaare? Nein!
mehr lesen

MX-Format

No comments

Glaubt man den Gerüchten, so soll in Kürze ein neues Sensorformat bei Nikon vorgestellt werden. BIG gibt an, dass am 16.02.2009 das neue Format vorgestellt werden soll. Bisher gibt die bekannten Formate DX (APS-C) und FX (Vollformat). Hinzukommen soll das Mittelformat. Es soll mit „MX“ abgekürzt werden. Leica macht es mit der S2 bereits erfolgreich vor.

Die Sensorgröße soll deutlich größer als die des FX-Formates sein, so dass dann über 40 Megapixel Auflösung erreicht werden. Auch wird darüber spekuliert, dass der Sensor quatratisch statt rechteckig sein soll. Das aufgenommene Foto kann auf Wunsch im 4:3 Seitenverhältnis aufgenommen werden. Die Software der Kamera rechnet den richtigen Bildausschnitt aus und zeigt diesen dann an. So ist es möglich auch ein Hochformatfoto zu machen, ohne die Kamera zu drehen. Ein einfacher Knopfdruck reicht aus und der Nutzer kann zwischen Fotos im quatratischem oder üblichen Format wählen.

Duch den angegebenen Corp-Faktor von 0,5 können die üblichen Objektive nicht mehr verwendet werden ohne dabei Bilddaten zu verlieren. Deshalb soll Nikon gleichzeitig eine neue Objekivserie auf den Markt bringen.

  • AF-S MX Nikkor 24 f4.0G
  • AF-S MX Nikkor 45 f2.8G
  • AF-S MX NIkkor 85 f2.8G
  • AF-S MX Nikkor 135 f2.0G ED
  • AF-S MX Nikkor 200 F2.8G ED
  • AF-S MX Nikkor 65-180 f2.8G ED IF

Der Angriff auf die Großen (Hasselblatt, Leaf usw.) hat also bekgonnen…

JerretMX-Format
mehr lesen