Fotografie

Nikon SB-900 Systemblitz

2 comments

Gestern habe ich bereits gesagt, dass Nikon zusammen mit der neuen D700 ein neuen Systemblitz presentieren wird. Die Gerüchte diesbezüglich waren viel zu erdrückend, als dass es alles ein Fake hätte sein können.

Und tatsächlich… Heute presentiert Nikon den neuen SB-900 auf der Hompage wie folgt:

Professionelles i-TTL-Blitzgerät, das Teil des Nikon Creative Light System und kompatibel mit Nikons digitalen FX- und DX-Format-Spiegelreflexkameras ist. Dieses leistungsstarke Blitzgerät erweitert die kreativen Möglichkeiten bei der Blitzfotografie. Seine drei Ausleuchtungsprofile – mittenbetont, gleichmäßig und Standard – ermöglichen die optimale Kontrolle über die Blitzausleuchtung, den besonders großen Bereich seiner Zoomautomatik von 17 bis 200 mm durchfährt es in nur 1,2 Sekunden. Zu seinen fortschrittlichen Ausstattungsmerkmalen gehören eine Elektronik, die selbst beim Betrieb mit vier Mignon-Batterien das Blitzgerät schnell wieder einsatzbereit macht sowie ein integriertes Wärmesensorsystem, das vor einer Überhitzung warnt. Das SB-900 erkennt automatisch Farbfilter für Kunstlicht oder Leuchtstofflampen und weist die Kamera zum Umschalten auf den entsprechenden Weißabgleich an. Die Firmware des Blitzgeräts lässt sich über den Kamerabody aktualisieren.

Ich bin auch hier beeindruckt. Die Produkteigenschaften, Details bzw. Leistungsmerkmale sprechen für sich:

  • Professionelles i-TTL-Blitzgerät, das kompatibel mit Nikons digitalen Spiegelreflexkameras mit Bildsensor im FX- und DX-Format ist.
  • Kompatibel zum Nikon Creative Lighting System.
  • Mittenbetontes-, gleichmäßiges- und Standard-Ausleuchtungsprofil: In der mittenbetonten Betriebsart wird die Beleuchtung auf die Mitte des Bildes konzentriert, praktisch vor allem bei Verwendung eines Teleobjektives. In der Betriebsart »gleichmäßig« wird das Licht gleichmäßig über den gesamten Bildausschnitt verteilt, zum Beispiel für Aufnahmen einer Personengruppe. Die Standardbetriebsart bietet eine ausgewogene Ausleuchtung in einer Vielzahl von Aufnahmesituationen.
  • Zoomautomatik mit einem Bereich von 17 bis 200 mm: durchlaufen in nur 1,2 Sekunden. Erweiterung des Zoombereichs auf 14 mm durch integrierte Diffusorscheibe oder Diffusor.
  • Automatische Erkennung des Sensorformats: erkennt automatisch Kameras mit Bildsensor im FX-Format oder DX-Format.
  • Besonders kurze Blitzladezeit von nur 2,2 Sekunden bei Verwendung von vier Mignon-Akkus/Batterien.
  • Einfache Bedienung durch großen LCD-Bildschirm und drei individuell einstellbare Funktionstasten.
  • AF-Hilfslicht: kompatibel zu den Multi-CAM3500-FX / DX-AF-Sensoren.
  • Indirektes Blitzen: horizontales Drehen um 180º nach rechts und links, Neigen um bis zu 90º nach oben und 11º nach unten.
  • Temperatur-Schutzschaltung: einstellbare Warnung vor übermäßigen Temperaturen während intensiver Nutzung des Blitzgeräts.
  • Automatische Filtererkennung: Das Blitzgerät erkennt automatisch Farbfilter für warmes oder kaltes Licht und weist die Kamera zum Umschalten auf den entsprechenden Weißabgleich an.
  • Firmware kann über die Speicherkarte in der Kamera aktualisiert werden.
Quelle: Nikon.de

Update:

Hier gibt es jetzt auch die deutesche Bedienungsanleitung dazu…

Viel Spaß

JerretNikon SB-900 Systemblitz
mehr lesen

Nikon D700 – Sie ist da

1 comment

In den letzten Tagen haben sich die Gerüchte überschlagen. Gestern habe ich bereits angekündigt, dass Nikon heute die neue D700 presentieren wird. Und es ist tatsächlich so. Nikon bescheibt die neue Nikon D700 wie folgt:

Die D700 erweitert Nikons Klasse von FX-Format-Spiegelreflexkameras und vereint bahnbrechende Technologien und hervorragende Leistung in einem kompakten Gehäuse. Der hoch empfindliche CMOS-Sensor mit 12,1 Megapixeln weist einen erweiterbaren ISO-Empfindlichkeitsbereich von 200 bis 6400 sowie ein Sensorreinigungssystem zur Staubentfernung auf. Die Bildverarbeitungs-Engine EXPEED ermöglicht die Aufnahme von besonders detailreichen Bildern mit feinen Tonwertabstufungen bei bis zu 5 Bildern/s (8 Bilder/s mit dem optionalen Multifunktionshandgriff MB-D10 und einem Akku des Typs EN-EL4a). Das fortschrittliche Motiverkennungssystem sorgt für eine perfekte Belichtung und wird durch Nikons anerkannt gutes AF-System mit 51 Messfeldern mit einer perfekten Schärfenachführung selbst bei schwachem Licht ergänzt. Die Bildverarbeitung in der Kamera wird durch auswählbare Picture Controls rationalisiert. Dies führt zu Zeiteinsparungen bei der Nachbearbeitung. Der hochauflösende 3-Zoll-LCD-Bildschirm unterstützt zwei Live-View-Modi sowie einen HDMI-Videoausgang. Geschützt durch ihr robustes, gegen Umwelteinflüsse abgedichtetes Magnesiumgehäuse, ist die D700 eine perfekt ausbalancierte digitale Spiegelreflexkamera, die unvorhergesehene Situationen meistert, wohin auch immer Ihre Fotoleidenschaft sie führt.

Die Details bzw. Leistungsmerkmale sind beeindruckend:

  • FX-CMOS-Bildsensor (Vollformat) mit 12,1 Megapixel, großem Signal/Rauschabstand, hohem Dynamikumfang und integriertem Sensorreinigungssystem zur Staubentfernung.
  • –ISO 200 bis 6400: erweiterbar aufwärts bis zu ISO 25600 (entsprechend) und abwärts bis zu ISO 100 (entsprechend).
  • Serienaufnahmen mit 5 Bildern/s (8 Bilder/s mit optionalem Multifunktionshandgriff MB-D10, bestückt mit einem Akku vom Typ EN-EL4a oder 8 Mignonbatterien bzw. Akkus gleicher Baugröße)
  • Bildverarbeitungs-Engine EXPEED mit 14-Bit-A/D-Wandlung und Bildverarbeitung mit 16 Bit für überragenden Detailreichtum und feine Farbabstufungen.
  • Fortschrittliches Motiverkennungssystem, das die Messwerte von Belichtungs- und AF-Sensoren der Kamera für präzise Belichtungen und klar umrissene Bilder kombiniert.
  • AF-System Multi-CAM3500FX mit 51 Messfeldern. Einzeln wählbar oder konfigurierbar in Abdeckungseinstellungen mit 9, 21 und 51 Punkten.
  • Picture Controls sorgen für eine rationale Bildverarbeitung in der Kamera, indem gleichzeitig eine Gruppe von Bildparametern wie Schärfe, Kontrast, Helligkeit, Farbton und Sättigung in verschiedenen Farbraumeinstellungen angepasst werden kann.
  • 3-Zoll-VGA-LCD-Monitor mit 920.000 Bildpunkten und großem Betrachtungswinkel von 170°.
  • Live-View mit Autofokus ermöglicht die Bildkomposition über den LCD-Monitor. Es gibt zwei Modi: »Freihand« und »Stativ«.
  • DX-Format-Automatik: Das DX-Format wird automatisch ausgewählt, wenn ein DX-Nikkor montiert ist.
  • Schnelle Reaktionszeit: ca. 40 ms Auslöseverzögerung.
  • Active D-Lighting ermöglicht überragende Bilder mit hohem Kontrast durch automatische Anwendung der Farbtonkorrektur während der Aufnahme.
  • HDMI: Videoausgangsschnittstelle ermöglicht die Verbindung mit hochauflösenden Videosystemen.
  • Intuitive Ergonomie mit optimierten Tastenpositionen für schnelle und komfortable Handhabung.
  • Robustes Magnesiumgehäuse: vor dem Eindringen von Feuchtigkeit oder Staub geschützt.
  • Unterstützung von Wireless-LAN und Ethernet über den optionalen Wireless-LAN-Adapter WT-4.

Quelle: Nikon.de

Wer mich kennt weiss, dass ich jetzt feuchte Hände bekomme…

JerretNikon D700 – Sie ist da
mehr lesen

Adobe Photoshop CS4 – Stonehenge

2 comments

Ende 2008 (vielleicht schon Oktober) soll die neue Adobe Photoshop Version CS4 erscheinen.

Genau diese Meldung wird jedoch von Adobe-Produktmanager John Nack dementiert. Auch dass CS4 oder auch „Stonehenge“ genannt, durch CPU-Beschleunigung der Grafikkarte noch schneller und effektiver die Ressourcen des Computers ausnutzen soll, wird von ihm bestritten.

Zwar wird in diese Richtung entwickelt, aber es stünde noch nicht fest, in welchem Produkt die Weiterentwicklung zum Einsatz kommt.

Durch die Verteilung der Rechenleistung auf den Grafikprozessor (OpenGL – Beschleunigung), könnten dann noch schneller aufwendige, rechenintensive Arbeiten fast in Echtzeit vorgenommen werden.

Erste Eindrücke sind jedoch schon im Internet vertreten. So gibt es bereits kleine Videosequenzen und Screenshots. Auch erste Meinungen sind dabei.

Ich schließe daraus, dass an den Gerüchten doch etwas dran ist…

Hier einige Beispiele:

JerretAdobe Photoshop CS4 – Stonehenge
mehr lesen

Nikon D700 – technische Daten

No comments

Soeben lese ich bei www.photographybay.com (Englisch) folgendes:

Nikon D700 Full Specs

Sensor:

  • 36 x 23.9 mm CMOS sensor
  • FX format
  • RGB Color Filter Array
  • Built-in fixed low-pass filter
  • 12.9 million total pixels
  • 12.1 million effective pixels
  • 3:2 aspect ratio

Image processor:

  • Nikon EXPEED

A/D conversion:

  • 14 bit

Image sizes:

(FX format)

  • 4256 x 2832 [L; 12.1 MP]
  • 3184 x 2120 [M; 6.8 MP]
  • 2128 x 1416 [S; 3.0 MP]

(DX format)

  • 2784 x 1848 [L; 5.1 MP]
  • 2080 x 1384 [M; 2.9 MP]
  • 1392 x 920 [S; 1.3 MP]]

File formats:

  • NEF (12-bit or 14-bit, compressed or lossless compressed RAW)
  • NEF + JPEG
  • TIFF
  • JPEG (EXIF 2.21)

Lens mount:

  • Nikon F mount with AF coupling and AF contacts
  • No field of view crop (full-frame)
  • When using DX lenses / DX mode 1.5x FOV crop

Usable lenses:

  • Type G or D AF NIKKOR: All functions supported
  • DX AF NIKKOR: All functions supported except FX-format (36×24)/5:4 (30×24) image size
  • AF NIKKOR other than type G or D: All functions supported except 3D Color Matrix Metering II
  • AI-P NIKKOR: All functions supported except autofocus and 3D Color Matrix Metering II
  • Non-CPU AI NIKKOR: Can be used in exposure modes A and M; electronic rangefinder can be used if maximum aperture is f/5.6 or faster; Color Matrix Metering and aperture value display supported if user provides lens data

Auto Focus:

  • 51 focus points (15 cross-type sensors)
  • Multi-CAM 3500FX
  • AF working range: -1 to +19 EV
  • Contrast Detect in Live View (Tripod) mode

Exposure modes:

  • Program Auto [P] with flexible program
  • Shutter-Priority Auto [S]
  • Aperture-Priority Auto [A]

Metering:

  • 3D Color Matrix Metering II (type G and D lenses); color matrix metering II (other CPU lenses); color matrix metering (non-CPU lenses if user provides lens data; metering performed)
  • Center-weighted: Weight of 75% given to 8, 15, or 20 mm dia. circle in center of frame or weighting based on average of entire frame
  • Spot: Meters approx. 4 mm dia. circle (about 1.5% of frame) centered on selected focus point (on center focus point when non-CPU lens is used)

White balance:

  • Auto (1005-pixel CCD, image sensor)
  • Presets (seven) with fine tuning
  • Manual presets (four)
  • Color temperature in Kelvin (2500 – 10000 K, 31 steps)
  • White balance bracketing (2 to 9 frames, 10,20,30 MIRED steps)

Sensitivity:

  • Auto (200 – 6400)
  • Up to ISO 25600(expanded range)

Flash Sync Mode:

  • Front-curtain Sync (normal)
  • Red-Eye Reduction
  • Red-Eye Reduction with Slow Sync
  • Slow Sync
  • Rear-curtain Sync

Storage:

  • Compact Flash Type I or II
  • UDMA, Microdrive and FAT32 supported

Power:

  • Lithium-Ion EN-EL3e (7.4 V, 1500 mAh)
  • Included battery charger MH-18a
  • Optional AC adapter EH-5a
  • Optional MB-D10 battery pack / vertical grip

Vertical grip:

  • Optional MB-D10 battery pack / vertical grip
  • One Rechargeable Li-ion Battery EN-EL4a, EN-EL4 or EN-EL3e or eight R6/AA-size alkaline (LR6), Ni-MH (HR6), lithium (FR6) batteries, or nickel-manganese ZR6 batteries

More Nikon D700 Images

Quelle: http://www.photographybay.com/2008/06/18/nikon-d700/

JerretNikon D700 – technische Daten
mehr lesen

Nikon SB900

No comments

Nikon wird die D700 (hier mehr…) am 01.07.2008 offiziell ankündigen. Um dieser neuen Kamera in Nikons Portfolio gerecht zu werden, spendiert Nikon auch einen neuen Systemblitz.

Der SB900 hat einen Zoomreflektor der speziell für 17 bis 200mm Objektive optimiert ist. Die Range des SB800 hingegen reicht nur bis 105mm. Außderdem soll sich der neue SB900 an das an der Kamera eingestellte Bildformat ausrichten können. Außerdem gibt es bei dem SB900 die Möglichkeit Firmwareupdates selbst aufzuspielen.

JerretNikon SB900
mehr lesen

Nikon D700 – Details

No comments

Die neue von Nikon soll schon am 01.07.2008 vorgestellt werden.

Das bekannte Magazin „ProfiFoto“ wird einen entsprechenden Artikel veröffentlichen. Schon heute gab es eine undichte stelle und einige Leser haben diese Zeitschrift schon vorliegen.

Die Nikon D700 hat, wie schon in meinem Bericht „Nikon D700“ einen 12,1 Megapixel Vollformatsensor (FX) wie er in der D3 eingesetzt wird. Dazu wird der neue Sensor mit einer Selbsreinigungsautomatik ausgestattet sein. Diesen Tend hatte Nikon bis jetzt verschlafen. Canon und andere Marken verwenden längst Selbstreinigungssysteme.

Leider hat es Nikon auch bei dieser Kamera nicht geschafft das Sucherbild auf 100% zu bringen. Auch hier wird durch den kleinen integrierten Systemblitz zu viel platz verbraucht.

Die Geschwindigkeit ist unter Zurhilfenahme eines optionalen Batteriepacks mit 8 Bildern pro Sekunde nur minimal langsamer als bei der Nikon D3 und ist mit dem bekannten 51 Phukt AF System ausgestattet.

Ende Juli soll es die D700 schon für einen Preis von ca. 2600 Euro geben. Ein guter Preis. Kann nur minimal weniger als das Speitzenmodell, ist aber mit ca. 1700 Euro deutlich günstiger.

JerretNikon D700 – Details
mehr lesen

Retuschieren mit Photoshop – Gesicht

No comments

Wer kennt das nicht!? Man fotografiert eine Person und es gibt diveses an diesem Portrait auszusetzen. Nicht etwa weil man schlecht Fotografiert hat… nein vielmehr, weil die Person sehr unreine und/oder fettige haut hat. Nun möchte man natürlich nicht warten, bis diese bildstörenden Details auf natürlichem Weg wieder verschwinden.

Ein Tutotial welches ich bei YouTube entdeckt habe, zeigt Schritt für Schritt, wie solche Makel mit Adobe Photoshop leicht verschwinden lässt. Das Retuschieren eines Gesichtes ist immer eine Sache für sich, aber folgendes Video zeigt bereits gute Ansätze damit umzugehen.

JerretRetuschieren mit Photoshop – Gesicht
mehr lesen

Nikon D3X oder D4?

No comments

Wenn ich schon einmal mit dem Artikel über die „neue Nikon D700“ dabei bin die Gerüchteküche zu betreten, kann ich auch gleich noch neue Zutaten in die Suppe geben.

Ich in sehr an der Nikon D3 interessiert. Nicht, dass ich das Geld hätte mir eine zu kaufen, aber träumen darf man ja. Wie dem auch sei, ich war mal wieder bei Google unterwegs, um weitere Details über die D3 zu erfahren. Einige Zeit gegoogelt, lese ich plötzlich das Kürzel „D3X“.

Ich habe sofort ein neues Browserfenster geöffnet und den Suchbegriff „D3X“ eingegeben. Das Resultat war überwältigend. Jede menge Berichte über eine angebleich Nikon D3X. Grund dafür ist ein Firmwareupdate für die Nikon D3 welches am 15.04.2008 erschienen ist. Eine Analyse der neuen Firmware zeigt, dass sie bereits vorbereitet ist für ein Nachfolgermodell. Einige Spezifikationen lassen eindeutig darauf schließen. So sollen z.B. …

  • Auflösungsangaben von 4048x4032px (entspricht 24,4 Megapixel)
  • ein Hinweis auf „D3X“ (entspricht der üblichen Namensgebung bei Nikon)

Andere Quellen geben andere Spezifikationen bekannt. Zum Beispiel berichtet nikonrumors.com, dass die „D3X“ evtl. doch „D4“ heißen könnte.

Vor kurzem hat Sony einen Vollformatsensor mit genau diesen Leistungsmerkmalen entwickelt. Es ist sich gut vorstellen, dass dieser Sensor einsatz in der neuen Nikon D3X zum Einsatz kommt.

JerretNikon D3X oder D4?
mehr lesen

Nikon D700

1 comment

D700 von Nikon!?

Du hast richtig gelesen! Einige Blogs berichten bereits darüber, dass es schon bald einen neuen Boliden im Produktkatalog von Nikon geben wird.

Die D700. Sie wird vom äußeren der D300 ähneln und den Sensor von der D3 erben. Heißt also einen Vollformatsensor mit 12.1 MP. In dieser Klasse schon Standard; Das Magnesiumgehäuse. Viele weitere technische Details sind noch nicht bekannt. Es heißt, dass die D700 über einen 14 bit A/D-Wandler, und eine 16 bit Bildverarbeitung on Bord haben.

Glaubt man den Gerüchten, soll die Kamera noch vor der Photokina erscheinen. Evtl. sogar schon am 01. Juli 2008. Ich hatte mich lange geweigert, dieses „Gerücht“ ebenfalls zu verbreiten. Da jedoch mittlerweile auch viele deutsche Blogs und auch amerikanische Fachzeitschriften bzw. Foren und Blogs darüber Berichten, dachte ich mir, dass es an der Zeit ist, ebenballs das Thema aufzugreifen.

Kann jemand diese „Gerüchte“ erhärten und mir weitere Quellen nennen?

JerretNikon D700
mehr lesen

Fotowettbewerb – Sonnenuntergang

No comments

Und wieder wird er aktiv. Die Rede ist von Martin Gommel. Diesel mal startet er einen Fotowettbewerb. Das Thema ist unschwer zu erkennen. Sonnenunter- bzw. aufgang.

Hier werden seine Leser (ich gehöre auch dazu) aufgefordert per E-Mail ein Foto zum Thema zu schicken. Teilnahmebedingungen könnt Ihr in seinem Blog nachlesen.

Da ich im Mai folgendes Foto gemacht habe, welches zu diesem Thema passt, werde ich an diesem Wettbewerb teilnehmen. Ich bin einmal gespannt…

JerretFotowettbewerb – Sonnenuntergang
mehr lesen