Blog

Nikon D80 im Vergleich zur Canon EOS 400D

No comments

Um es vorweg zu nehmen, ich habe mir die Nikon D80 gekauft. Ich hatte mir beide Kameras zum Testen ausgeliehen und natürlich diverse Testberichte im Internet durchgelesen, aber nur der direkte Vergleich hat mich zu einem Entschluss kommen lassen.

Beide Spiegelreflexkameras werden am Markt als Amateur- bzw. Kameras in der semiprofessionellen Klasse angesiedelt. Ich hingegen denke, dass diese Modelle trotz ihrer doch sehr beeindruckenden Leisungen ehr als sehr gute Einsteigermodelle zu bezeichnen sind.

Liest man sich die einzelnen Berichte über die beiden Kameras durch, so wird man feststellen, dass sich der Autor des jeweiligen Artikels bereits seine Meinung über das jeweilige Modell gebildet hat. Dies begründet sich sicher auch darin, dass sich die beiden Spiegelreflexkameras in nichts nachstehen und Autoren ein direkter Vergleich sehr schwer fallen muss. Dennoch habe ich im Internet einen Bericht von Christoph Andert gefunden, der mir sehr gefallen hat. Dieser Bericht ist meiner Meinung nach sehr objektiv geschrieben und fasst die technischen Merkmale der beiden Boliden zusammen.

Schaut mann sich die Datenblätter der einzelnen Kameras an, so könnte man die Datenblätter gegeneinader austauschen, so sehr gleichen sich die Modelle. Ich möchte hier nicht auf die technischen Details eingehen, da es sicher den gewünschten Rahmen sprengt. Nachzulesen sind die Details ja auf den Homepages der jeweiligen Hersteller.

Ich fass mich kurz. Die Nikon D80 hat mich deshalb überzeugt, da sie ein ganzes Stück größer ist als die Canon EOS 400D.

Dieses Argument werde ich natürlich erklären. Für einen Mann habe ich schon recht kleine Hände, aber wenn man dann nach einer längeren Fotosession nicht mehr weiß, wo man seine Finger (Mittel-, Ringfinger und kleiner Finger) lassen soll, dann ist es ein deutliches zeichen dafür, dass man das falsche Gehäuse in der Hand hat. Der Griff der Nikon ist im Umfang ein ganzes Stück größer das der Griff der Canon, was sich natürlich im Bedienkomfort niederschlägt. Für zierliche Hände hingegen spricht sicherlich die Canon.

Auch ist die Nikon etwas schwerer ist als die Canon. Die sich daraus ergebenden Vorteile in der Trägheit machen die Nachteile im Gewicht wieder weg. Die Bedienung der Spiegelreflexkameras war bei beiden Modellen sehr einfach und intuitiv. Die Menüstruktur der Nikon, war jedoch ein wenig besser aufgebaut, als die der Konkurrenz. Außderdem werden alle wichtigen Funktionsparameter bei der Nikon in einem kleinen Display auf der rechten Oberseite des Gehäuses angezeigt. Für mich ein sehr großes Plus.

Ich könnte noch einige Punkte aufzählen, die mich zum Kauf der D80 bewegt haben. Das sind aber nur kleinigkeiten, die lediglich meinen persönichnen Geschmack wiederspiegeln und sicher nicht kaufentscheidend sind…

JerretNikon D80 im Vergleich zur Canon EOS 400D

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.