16 Dez

Jerret.de wird “international”

uebersichtJerret.de wird “international”. Das ist die erfreuliche Bilanz, die ich nach einem Jahr Bloggen ziehen kann.

Gestern war ein ausgesprochen guter Tag für mein Blog.

Ich hatte mir eigentlich vorgenommen nicht über Zugriffszahlen auf mein Blog zu berichten, aber was gestern passierte ist hat mich so “geschockt”, dass ich es einfach erzählen muss.

Schon einige Zeit nutze ich ein Plugin, um meine Seiten bzw. Beiträge auch mehrsprachig anbieten zu können. Das gute an diesem Plugin ist, dass einmal übersetzte Beiträge ebenfalls bei google indexiert werden. Klasse Sache. Bevor ich dieses Plugin einsetze ist die gezeigte Karte (Google Analytics) überwiegend weiß geblieben. Seit einigen Wochen ändert sich dieses jedoch stätig, so dass auch mehr und mehr Besucher aus anderen Ländern meinen Blog besuchen.

Gestern aber passiert etwas mekwürdiges. Ich bekam ständig E-Mails auf mein Handy gepusht. Jede Stunde eine. Ich habe auf meinem Server einige Überwachungsskripte laufen. Unter anderem auch ein Skript, welches den ausgehenden Datenverkehr überwacht und in dem Fall, dass eine gewisse Datenmenge pro Stunde überschritten wird, mir eine E-Mail zukommen lässt.

Ich war ziemlich nervös, da ich ständig diese Mails bekam und ich nicht sofort die Möglichkeit hatte auf meinen Server zuzugreifen. Als ich das konnte und sah, dass mein Server normal arbeitet, stellte ich schnell fest, dass allein durch extrem viele Seitenaufrufe dieser Traffic verursacht wurde.

Aber woher kamen all diese Besucher?

Schnell in die Blog Stats geschaut und schon hatte ich den “Übeltäter”. Beim Zurückverfolgen des verweisenden Links, landete ich auf einer japanischen Internetseite. Keine Ahnung, was die Seite beinhaltete. Für mich sah es jeoch nach einer Seite aus, die sich mit technischen Gütern befasst. Offensichtlich können dort auch Kommentare hinterlassen werden. So auch in meinem Fall. Irgendjemand hat auf dieser Seite einen Link zu einem Beitrag von mir gesetzt.

Schaut selbst!

Bin begeistert…

5 Responses to Jerret.de wird “international”

  1. Welche Translator spricht das Modul an? Google, Babelfish usw.? Dann musst Du aufpassen. Google sperrt irgendwann Deine IP wegen automatisierter Zugriffe. Kenne mehrere Blogs, die das deswegen wieder ausgebaut haben.

    Am besten ist, wenn man das Modul mal so umbauen könnte, dass es wirklich nur einmal bei den Diensten anfragt. Dann merken die das wenigstens nicht.

  2. Was.. durch eine einzige japanische Seite hast du soviel Traffic?
    Was treiben die Japaner denn?

  3. Kannst Du erkennen, ob der Traffic durch Besucher oder durch Bots erzeugt wird?

    • Hallo,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich gehe stark davon aus, dass der Traffic durch User verursacht wurde. Mein Dashboard zeigt mir ganz genau, woher die Klicks kommen und wenn ich den Link zurückverfolge, dann kann ich einen Link zu meiner Seite finden.

      Gruß Jerret

Leave a Reply