26 Okt

Nikon D700 – Preissturz

Vor nicht all zu lange Ziet hat Nikon die D700 auf den Markt gebracht. Ich habe darüber ausführlich berichtet. Bei Markteinführung hat man für den Body noch rund 2.600 Euro hinblättern müssen.

Jetzt, knapp 4 Monate nach Markteinfürhrung, kann man das gute Stück schon für ca. 2.040 käuflich erwerben und der Preisverfall ist noch nicht am Ende angelangt.

Ich gehe davon aus, dass sich ein stabiler Preis von rund 1.900 Euro am Markt etablieren wird. In meinem Artkikel Nikon D700 – fast gekauft, habe ich bereits über die Pereisentwicklung berichtet. Seit diesem Artikel und dieser Betrachtung des Preisverfalls, ist der Verkaufspreis der Nikon D700 nochmals um gut 10 Euro gefallen.

Über die Preisbörsen im Internet wie

  • www.geizhals.at
  • www.billiger.de
  • www.idealo.de
  • www.guenstiger.de
  • uwm…

kann man sich gut über den aktuellen Marktpreis im Internet informieren.

Aber auch Anbieter, die vor Ort die D700 verkaufen, haben den Preis bereits senken müssen. Klar Photo dose, 1000 Töpfe, Wiesenhavern, Media Markt, Vico und wie sie nicht alle heißen, können die Internetpreise nicht realisieren. Lagerkosten, Personalkosten und andere variable Kosten müssen in die Preiskalkulation mit einfließen. Aber auch diese Anbieter sind den Gesetzmäßigkeiten des Marktes unterworfen und auch bei Ihnen fallen Die Preise für die Nikon D700.

So hat (bei mir in Kiel) Photo Dose den Preis von 2.529 Euro nun auf 2.299 Euro gesenkt. Media Markt hingegen ist immer ein Nachzügler. Aber der Preis wird auch hier fallen.

Und bei Euch?

Mich würde mal interessieren, wie bei Euch die Preisentwicklung für die D700 voranschreitet? Oder vergleicht Ihr generell nur die Internetpreise, da Ihr so oder so im Internet kaufen werdet, weil dort die Preise so schön niedrig sind?

Ich bin gespannt…

Leave a Reply